Informationen zum Buch

Noch manchmal höre ich dich lachen

„Und wenn das Leben mir Zitronen gibt, dann mach ich Limonade draus!“ Noch manchmal höre ich dich lachenChris‘ Lebensmotto wird jäh auf die Probe gestellt, als sie sich mit einer unheilbaren Krebserkrankung konfrontiert sieht. Doch sie gibt nicht auf. Verzweifelt entwirft sie neue Pläne – und ringt dem Leben ab, was noch geht. Ihre Schwester Ulrike hingegen sucht Zuflucht in Kindheitserinnerungen und der Wärme ihrer Familie, klammert sich an Gott. Sie weiß, dass die Zeit drängt und setzt alles daran, ihrer Schwester in den letzten verbleibenden Wochen mit Liebe und Offenheit zu begegnen, damit beide versöhnt, getrost und im Vertrauen auf Gott Abschied nehmen können. Ein außergewöhnlich warmherziges Plädoyer für die Kraft der Liebe und den Zusammenhalt der Familie in schwersten Zeiten.

P.S.: Die Autorin erzählt ihre eigene Geschichte mit ihrer sterbenden Schwester.
Die Namen der lebenden Personen im Buch wurden geändert. Lediglich die Namen der verstorbenen Geschwister der Autorin wurden beibehalten.

Erhältlich direkt bei mir oder bei MoreBooks.de.

2 Gedanken zu „Informationen zum Buch

  1. Waltraud Gain

    Ich habe das Buch gelesen und das an einem Stück – das kann und tue ich nicht bei jedem Buch. Ich finde, das dieses Buch ein ganz toller Beitrag zu Krankheit, Tod und Begleitung sowie den Zusammenhalt in einer Familie ist. Frau Ender hat auch die Fähigkeit, sehr viele einzelne Details wahrzunehmen und wiederzugeben. Das gibt dem Buch die ganz eigene Note. Ich glaube, das sich unser Vater im Himmel sehr darüber gefreut hat, wie sie und die anderen Familienmitglieder ihre Schwester begleitet haben. Ich bin überzeugt, das dieses Buch auch vielen anderen Menschen in solcher einer Situation helfen kann. Also bitte lesen und weitergeben. Gottes Segen Ihnen Waltraud Gain

    Antwort
  2. fraujumu

    Dieses Buch hat mich sehr nachdenklich gemacht.
    Die Autorin schafft es durch Ehrlichkeit, Humor und persönliche Stärke zu beeindrucken und mich als Lesende bis zur letzten Seite zu halten. Durch eine authentische Sprache gelingt es ihr, mich an die beschriebenen Orte zu führen, die handelnden Menschen kennen zu lernen und Begebenheiten nachzuvollziehen.
    Ich habe an vielen Stellen herzlich gelacht und an noch viel mehr Stellen geweint.
    Dieses Buch erinnerte mich wieder an die Endlichkeit meines Lebens, ist Familiengeschichte und ließ mich nicht ohne Hoffnung zurück.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s